UPDATES

Pokémon GO stellt die Unterstützung für 32-Bit-Android-Geräte ein

Pokémon GO

Trainer,

ab einem im August 2020 erwarteten Update für Pokémon GO werden 32-Bit-Android-Geräte nicht mehr unterstützt. Durch das Einstellen der Unterstützung von 32-Bit-Android-Geräten können wir unseren Entwicklungsprozess optimieren und unsere Ressourcen der Unterstützung von neueren Betriebssystemen und Technologien widmen. Android-Benutzer mit 64-Bit-Geräten und iOS-Benutzer sind nicht betroffen und müssen keine Maßnahmen ergreifen.

Hier sind ein paar 32-Bit-Android-Geräte aufgelistet (unvollständige Liste):

  • Samsung Galaxy S4, S5, Note 3, J3
  • Sony Xperia Z2, Z3
  • Motorola Moto G (1. Generation)
  • Viele Android-Geräte, die vor 2015 veröffentlicht wurden

Nach dem Rollout dieses Updates können Trainer, die betroffene Geräte verwenden, über diese nicht mehr auf ihre Pokémon GO-Konten zugreifen – das gilt auch für PokéMünzen oder Items im Item-Beutel. Wenn ihr ein 32-Bit-Android-Gerät verwendet, benötigt ihr ein kompatibles 64-Bit-Android-Gerät oder ein iOS-Gerät, um weiterhin Pokémon GO spielen zu können. Notiert euch eure E-Mail-Adresse und euer Passwort, damit ihr euch auf dem neuen Gerät mit eurem Konto anmelden könnt. Eine umfangreichere Liste der betroffenen Geräte und weitere Informationen findet ihr im Hilfe-Center.

Achtet wie immer auf eure Umgebung, wenn ihr Pokémon GO spielt, und haltet euch an die Verordnungen von Gesundheitsbehörden. Änderungen an kommenden Events sind vorbehalten. Wir halten euch über unsere Social-Media-Kanäle, Push-Mitteilungen und E-Mails auf dem Laufenden. Informationen zu den aktuellen In-Game-Events und Featureupdates findet ihr in diesem Hilfe-Center-Artikel.

—Das Team von Pokémon GO